Die Region entdecken

Entdecken, Forschen, Staunen

Natur, Landwirtschaft & Technik erleben im BARNIM PANORAMA

Im Herzen des Naturparks Barnim, im alten Dorfkern von Wandlitz, befindet sich das „BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz“. Es ist idealer Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in die Naturparkregion. Begeben Sie sich auf eine Reise durch Landschaft, Natur und Agrargeschichte in der Dauerausstellung „Geformte und Genutzte Landschaft“. Sechs Themenräume, wie z.B. die „Traktoren-Herde“, „See-Blicke“ und „Barnim-Geschichten“ laden zum Staunen und Entdecken ein. Eine spektakuläre Multimediashow führt Sie 20.000 Jahre zurück von den eisigen Anfängen des Barnim bis zur Ankunft des Menschen.

Öffnungszeiten täglich außer Fr. 10-18 Uhr

Eintrittspreise:

  • Erwachsene: 6,00 €, Ermäßigt: 4,00 €
  • Kinder 6–16 Jahre: 2,50 €; unter 6 Jahren: frei
  • Familien-Tageskarte: 14,00 €
  • Familien-Jahreskarte: 40,00 €
  • Gruppen ab 15 Personen: 5,00 € pro Person
  • Führungen ab 40,00 € je Gruppe (15-30 Personen)

Informationen und Kontakt:

  • BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz
  • Breitscheidstr. 8–9, 16348 Wandlitz
  • Tel. (033397) 68192-0
  • info@barnim-panorama.de
  • www.barnim-panorama.de

Stadt Bernau bei Berlin

Die Stadt Bernau bei Berlin liegt nordöstlich von Berlin, eingebettet in eine wald- und seenreiche Umgebung. Sie ist mit der RB 24, dem RE 3 oder der S 2 sowie mit dem Pkw über die A 11 gut zu erreichen. Für Erholung suchende Berliner ist Bernau somit ein beliebtes Ausflugsziel und ein idealer Ausgangspunkt für Fuß- und Radwanderungen in den Naturpark Barnim und die Barnimer Feldmark. Der Fernradweg Berlin-Usedom führt direkt durch die Stadt und die Ortsteile Ladeburg und Lobetal ins Barnimer Land.


So beschaulich der Ort ist, so rasant hat er sich auch in den letzten Jahren entwickelt. Die Innenstadt präsentiert sich heute in neuer, alter Schönheit. Stadtmauer, Wallanlagen, St.-Marien-Kirche, Häuser und Straßen wurden saniert. Neue Wohngebiete entstanden und entstehen.


Sehenswert sind die katholische Herz-Jesu-Kirche – eine einschiffige Hallenkirche im Stil norddeutscher Backsteingotik mit einem seltenen Mariahilf-Gemälde sowie die Museen Steintor und Henkerhaus. Die Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert bildete einst mit 42 Lughäusern, 3 Stadttoren, 2 Rundtürmen und einem dreifachen Wall- und Grabensystem die Befestigungsanlage der Stadt. Heute noch umschließt die Stadtmauer fast den gesamten Stadtkern.


Das eindrucksvollste Gebäude ist die St.-Marien-Kirche in der Nähe des Marktplatzes. Sie beherbergt unter anderem einen seltenen Flügelaltar mit Bildtafeln aus der Schule von Lukas Cranach d. Ä.


Die Stadt Bernau bietet eine Vielzahl an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sowie viel Interessantes und Sehenswertes in der Umgebung, wie die Feldsteinkirchen in den umliegenden Dörfern, die Gutshofanlage in Börnicke, die Schönower Heide sowie das Bauhaus Denkmal Bernau im Ortsteil Waldfrieden. Der Ende der 1920er Jahre als Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) errichtete Gebäudekomplex – ein Zeugnis der berühmten Bauhaus-Architektur von Hannes Meyer und Hans Wittwer – zählt heute zu den bedeutendsten Bauensembles der Moderne in Europa und ist seit Juli 2017 UNESCO-Welterbe.


Auch kulturell hat Bernau viel zu bieten. Zu den Höhenpunkten gehören neben dem Hussitenfest, das alljährlich am 2. Juni-Wochenende Tausende Besucher aus nah und fern in die Stadt lockt, der Kunst- und Handwerkermarkt am letzten Sonntag im April, Mai, August und September im Bernauer Stadtpark, das Schwertkämpfertreffen, die Gauklernacht sowie zahlreiche Musikveranstaltungen wie das Festival Alter Musik in der St.-Marien-Kirche und die Musikfestspiele Siebenklang mit besonderen Konzerten an sieben historischen Orten.
Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.


Weitere Infos finden Sie unter:
Stadt Bernau bei Berlin | Tourist-Information
Bürgermeisterstraße 4 | 16321 Bernau bei Berlin
Tel. (0 33 38) 76 19 19 | Fax (0 33 38) 76 19 70
www.bernau.de
E-Mail: touristinformation@bernau-bei-berlin.de